Gutachter Fertighaus

Begriffsdefinition Fertighaus

Für Gutachten Fertighaus sollten zunächst einige Begriffe geklärt sein. Unter Fertighaus, Fertighausbau bzw. Fertigbau sind allgemein Baukonstruktionen zu verstehen, bei denen Einzelteile in spezialisierten Fertigungshallen zu flächigen Elementen oder räumlichen Strukturen zusammengefügt werden. Neben Tragkonstruktion und Bekleidungen enthalten solche vorgefertigte Systeme teils auch Glaselemente oder Merkmale der Gebäudetechnik. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden unter dem Begriff Fertigbau oder Fertighaus insbesondere vorgefertigte Systeme in verschiedenen Holzbauarten zusammengefasst.  Jedoch gibt es auch im Mineralbau vorgefertigte Konstruktionen, nicht zuletzt können im Werk komplettierte Containersysteme aus Holz, Aluminium, Stahl oder Kunststoffen dem Fertigbau zugeordnet werden. Alle Gutachten Fertighaus bzw. Gutachten Fertigbau, die unser Büro erstellt, betreffen die Bandbreite von vorgefertigten Baukonstruktionen in Holzbauart.

Entwicklung des Fertigbaues in Mitteleuropa

Der industrielle Fertigbau bzw. Holzfertigbau in Mitteleuropa ist nicht zuletzt ein Spiegel der Entwicklung von Zimmerei- und Holzbaubetrieben nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Idee lag darin, materialsparende Systeme aus Holzgerippe und aussteifenden Platten für Wände, Decken und Dächer in möglichst großer Stückzahl möglichst rationell in überdachten Hallen vorfertigen zu können. Der handwerkliche, überwiegend auf der Baustelle zusammengefügte Holzrahmenbau wich so allmählich dem industriell vorgefertigten Holztafelbau. Neben Anwendungen im Fertighaus ReihensiedlungGewerbe- und Industriebau etablierte sich der Wohnungsbau schnell als wichtiges Marktsegment. Leider wurden architektonische Ansprüche gelegentlich einer möglichst rationellen Grundstruktur oder stark standardisierten Anbauvarianten geopfert, woraus so manches “Baugeschwür” entstand. Zudem fanden teils geringwertige Baustoffe, aus heutiger Sicht zu diffusionsdichte Folien und nicht zuletzt gesundheitlich bedenkliche Imprägnierungen und Beschichtungen in Innenräumen Verwendung. Negativbegriffe wie “Schubladenarchitektur” oder “Barackenklima” stammen aus dieser Zeit und haben das Image des Begriffes Fertighaus nachhaltig beschädigt. Auch lag die wirtschaftliche Gesamtnutzungsdauer solcher Konstruktionen aus früheren Jahrzehnten teils deutlich unter Gebäuden in mineralischer Bauweise.

Fertighaus heute

Ein Fertighaus in Holztafelbauart übertrifft im Regelfall aufgrund der hohen Dämmstoffanteile die jeweils geltenden Wärmeschutzanforderungen. Moderner Fertigbau, fachgerechte Planung und Ausführung vorausgesetzt, ermöglicht individuell geplante und architektonisch ansprechende Bauwerke, die auch in Bezug auf Schallschutz, Brandschutz und Fertighaus ProduktionDauerhaftigkeit anderen Bausystemen ebenbürtig sind. Umweltproduktdeklarationen und Ökobilanzierungen belegen zudem eine einzigartige Klimaschutzwirkung von Gebäuden mit maßgeblichen Holzanteilen. Neben der klassischen Holztafelbauart mit Rippenkonstruktionen haben sich am Markt auch vorgefertigte Systeme z.B. in Holzskelettbauweise oder mit Massivholzelementen etabliert. Präzise CAD-CAM-Herstellungsprozesse und hochstehende Qualitätssicherungssysteme sind ein Kennzeichen für einen qualitativ hochwertigen Fertigbau oder für ein Fertighaus der Gegenwart.

Vorgefertigte Ü-Zeichen HolztafelbauHolztafelelemente, die in beidseitig geschlossener Ausführung an die Baustelle transportiert werden, müssen regelmäßig von unabhängigen Prüfstellen fremdüberwacht werden und in Deutschland ein Ü-Zeichen, in Österreich ein ÜA-Zeichen besitzen. Parallel hierzu existiert als Qualitätszeichen das RAL-Gütezeichen Holzhausbau (RAL-GZ 422), welches fertighaus RAL-GZ 422neben dem Herstellungsprozess auch alle wesentlichen Abläufe an der Baustelle erfasst. Als Gutachter Fertighaus ist unser Büro EGLE ENGINEERING für das Ü-Zeichen nach Landesbauordnung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt), Berlin, als Überwachungs- und Zertifizierungsstelle bauaufsichtlich anerkannt und auch als Fremdüberwachungsstelle für das RAL-Gütezeichen Holzhausbau tätig.

Ein Fertighaus bauen oder kaufen

Ob nun jemand ein Fertighaus bauen oder ein Fertighaus kaufen möchte – wie allgemein im Bauwesen existiert sowohl bei einem neuen als auch einem gebrauchten Fertighaus eine große Bandbreite an Ausstattungs- und Ausführungsqualitäten. Beim Kauf von einem FertighausMontage Fertighaus sollten eine Reihe von Kriterien beachtet werden, welche letztendlich über die Gebrauchsfähigkeit und den Werterhalt entscheiden und somit die zu tätigende Investition erheblich beeinflussen. Neben dem Feuchtschutzverhalten (Tauwasser, Konvektion, Schlagregen) sollten Aspekte wie Dichtheit, verwendete Baustoffe und eingesetzte Oberflächenbeschichtungen in die Beurteilung einbezogen werden. Auf Wunsch können wir als IHK-Sachverständiger Kaufinteressenten und Bauherrn beim Kauf oder bei der Errichtung von einem Fertighaus wirkungsvoll unterstützen. Hier finden sich Merkblätter über mögliche Dienstleistungen unseres Büros zu Gutachten Fertighaus bei Neubauten und im Gebäudebestand. Für die Bewertung von Bestandsimmobilien in Fertigbauweise sind die jeweiligen objektspezifischen Gegebenheiten in besonderer Weise zu beachten. Mehr Informationen zu unserer Tätigkeit in der Immobilienbewertung finden Sie auf der Seite Gutachten Immobilienbewertung und auch im Beitrag Lebensdauer Holzhaus.